[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Anmeldungen bis zum 24. November

ASB-Seniorenweihnachtsfeier im Zechensaal

Einer langjährigen Tradition folgend wird der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in diesem Jahr endlich wieder seine Seniorenweihnachtsfeier im Zechensaal des Besucherbergwerks in der Hinterkampstraße ausrichten.

Jens Meier (ASB) (vo.li.), Christoph Höche (ASB), Stephanie Stockmann (Stadt), Reinhard Meyer (SSK Barsinghausen) Detlef Gerberding (ASB) und Alena Litvinchuk (Stadt) freuen sich darauf, den Senioren wieder eine schöne Feier zu bescheren.

Foto: Frank Krüger/ASB

BARSINGHAUSEN. Nach coronabedingter dreijähriger Pause freuen sich die Samariter wieder darauf am Sonntag, 10. Dezember um 15 Uhr alle Seniorinnen und Senioren mit Partner aus Alt-Barsinghausen herzlich begrüßen zu können. Sich bei Kaffee und Kuchen im weihnachtlich geschmückten Zechensaal zu treffen und in geselliger Runde gemeinsam die besinnliche Weihnachtszeit einzuläuten, war für viele Seniorinnen und Senioren immer schon ein wichtiger Termin. Zusätzlich wird ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten, bei dem unter anderem die Kinder des ASB-Kindergartens Baschelino singen werden und Alfons Schleinschock von der Calenberger Musikschule gemeinsam mit einer Pianistin Weihnachtslieder zum Besten geben wird.

Organisiert wird die Feier von Detlef Gerberding vom ASB mit seinem Team von Helfern. Unterstützt wird der ASB hierbei von der Bürgerstiftung Barsinghausen und der Stadtsparkasse Barsinghausen (SSK) die sich mit einer Spende an der Feier beteiligen. Die Seniorenweihnachtsfeier wird auf Initiative der Stadt Barsinghausen wieder aufgelegt. „Wir sehen den Bedarf an sozialen Kontakten für die Senioren in Barsinghausen“, erklärt Alena Litvinchuk aus der Verwaltung. Sie beteiligt sich auch an der Organisation der fünf weiteren Seniorenweihnachtsfeiern in der Stadt, die in Egestorf, Langreder, Goltern, Groß Munzel und Hohenbostel stattfinden werden. „Ich bin froh, dass diese Tradition wieder auflebt“, erklärt ASB-Kreisverbandgeschäftsführer Jens Meier, der sich gemeinsam mit Reinhard Meyer, Vorstandsvorsitzender der SSK, auf diesen Tag freut.

Eine Anmeldung zur Seniorenweihnachtsfeier ist bis zum 24. November per Telefon unter 05105-770049 oder per E-Mail an d&E9t_FC?MbVi%~h`RzS*T5aKvks[N/jBH!@w\u]#[\i#|cA$'0AI8Sgq!BF][m2~P7mQfH+xOJ8h~$A[ möglich. Anmeldungen sind unter Angabe der Personenanzahl, dem Namen und der Anschrift möglich. Als besonderen Service bietet der ASB hierfür auch wieder einen Fahrdienst mit sieben verschiedenen Touren an.

Tour 1: Hannoversche Straße (Ecke Kirchdorfer Straße (Katholische Kirche, Abfahrt 14:20 Uhr) und Langenäcker 46 (Tafel Barsinghausen, Abfahrt 14:30 Uhr).

Tour 2: Langenäcker (Ecke Hans-Böckler-Straße / Adolf-Grimme-Schule, Abfahrt 14:20 Uhr) und Langenäcker (Bushaltestelle Am Buchhorn/Kaufland, Abfahrt 14:30 Uhr).

Tour 3: Goethestraße (Goetheschule KGS, Abfahrt 14:20 Uhr) und Potsdamer Straße (Ecke Rehrbrinkstr. / Sticher Hochhaus, Abfahrt 14:30 Uhr)

Tour 4: Wilhelm-Heß-Straße (Bushaltestelle Penny Markt, Abfahrt 14:20 Uhr) und Kaltenbornstraße (Busshaltestelle Schützenstr., Abfahrt 14:30 Uhr)

Tour 5: Bullerbachstraße (Ecke Schützenstraße, Abfahrt 14:20 Uhr) und Bergstraße (Ecke Baltenweg, Abfahrt 14:30 Uhr)

Tour 6: Rehrbrinkstraße (Ecke Marktstraße gegenüber von Hünerberg), Abfahrt 14:20 Uhr) und Bergamtstraße (Ecke Deisterstraße (Restaurant Palast), Abfahrt 14:30 Uhr)

Tour 7: Egestorfer Straße (Ecke Akazienweg, Abfahrt 14:15 Uhr) und Egestorfer Straße (Ecke Am Spalterhals, Abfahrt 14:25 Uhr)

Alle Haltepunkte werden bis 14:50 Uhr mehrmals angefahren. Und natürlich werden die Senioren auch auf demselben Wege am Ende der Feier gegen 17 Uhr wieder nach Hause gebracht. Hierfür kann auch das Anmeldeformular genutzt werden.